Chronik

Die Anfänge

Der Floridsdorfer Maler, Graphiker, Bildhauer, Bühnenbildner und Kunsthandwerker Leopold G. Grausam (1911-1980) hat in seiner Jugend Erfahrungen mit dem Puppentheater gesammelt und stellt u.a. Handpuppen, Marionetten und Bühnenbilder her.

 

Mehr zu Leopold G. Grausam...


Künstlermarionettentheater Figurenschauspiel

1972: Gründung des Künstlermarionettentheaters unter dem Namen „Figurenschauspiel“ in Deutsch-Wagram (NÖ) durch den Steinmetzmeister, Bildhauer, Berufsschullehrer, Maler, Graphiker, Bühnenbildner, Autor und Schauspieler Leopold F. Grausam (07.05.1946 - 16.08.2010) und Gattin Christa E. Grausam (*1945). Erste private Aufführungen.


Artikel auf Wikipedia

Mehr zu Leopold F. Grausam...

 

Ab 1980: Öffentliche Auftritte in Deutsch-Wagram, im Böhmischen Prater u.a.

Der Drache Funki wird geschaffen und steht 1982 zum ersten Mal auf der Bühne.
(Siehe auch: 
"Die Puppenspieler" - Artikel von Marianne Waldhäusl in: Die Ganze Woche, Nr. 43/95, S. 32-33.)


Ferdinand Raimund: 'Der Verschwender'

1983: Ausstellung im Schloss Ebenthal
1984 - 1988: Erste regelmäßige Spielstätte in Straßhof

1986: Ausstellung in Schloss Hof mit Figuren und Bühnenbildern für Raimunds 'Verschwender'.

1987: Uraufführung von F. Raimunds 'Verschwender'.
Girid Lot (Cheristane, Amalie, Rosa), Walter Schlögl (Valentin), Karl Schuster (Flottwell), Kurt Schmidt (Azur/Bettler, Wolf) sowie Christa E. Grausam, Leopold und Leo Grausam.

 

8. Juli 1987: Festival des internationalen Puppentheaters, Hallein, Salzburg

 


Marionetten-Märchentante Evis Mitspielprogramm

Christa "Evi" Grausam (*18.07.1945) schafft Marionettenkostüme aus verschiedenen Epochen.

1988 - 1989: Entwicklung des Marionetten-Mitspielprogrammes gemeinsam mit Kindergartenpädagoginnen, laufende Auftritte in Kindergärten in Wien/NÖ

1991, 1997 - 1999: Wiener Bezirksfestwochen.

 

Mehr zu "Marionetten-Märchentante Evi"...


Märchen an Fäden

Umbenennung des Theaters

 

1995 - 1996: Ausstellung im Puppentheatermuseum Mistelbach

1997, 1998: NÖ. Kindersommerspiele Herzogenburg
Ab 1997 laufend Vorstellungen in VHS (Wien, NÖ). Neue Märchenproduktionen.

1998: 20. Internationale Puppentheatertage Mistelbach
1998: Premiere 'Iwein, der Ritter mit dem Löwen' nach dem Artusroman an der Universität Wien
1999: Fernsehauftritte: „Schiejok täglich“, „Willkommen Österreich“, „NÖ Heute“.
2001: ORF-Weihnachtsfilm „Schneemann sucht Schneefrau“
2002: Schulprojekt, 1. Klasse Gymnasium, 1040 Wien, mit Figuren aus 'Iwein'
2002: 24. Internationale Puppentheatertage Mistelbach
2004: Mittelalterfest Eggenburg


Neue Reisebühne

2004 - 2005: Neue Alu-Reisebühne (Animation 1, Animation 2)

 

2005: Schulprojekt mit der Neulandschule Grinzing: „The Canterville Ghost“. Aufführung am 23. 02. 2005 (siehe "Projekte 2004/2005")
     
2007: Monika Puhr tritt ins Ensemble ein.
Auftritte in Kindergärten, Schulen, auf Mittelalter- und Märchenfesten u.v.m. in ganz Österreich.


Fernseh-Dokumentationen

Elisabeth Engstler bei Märchen an Fäden © 2010 by Mag. Marion Schmid, Redaktion "Sommerzeit", ORF - Mit freundlicher Genehmigung von M. Schmid, E. Engstler / ORF.
Elisabeth Engstler bei Märchen an Fäden © 2010 by Mag. Marion Schmid, Redaktion "Sommerzeit", ORF - Mit freundlicher Genehmigung von M. Schmid, E. Engstler / ORF.

2010:  Servus-TV: Fersehdokumentation vom 09. 07. 2010 in der Sendung "Hoagascht".

 

ORF: Dokumentation vom 13.08.2010 in der Sendung "Sommerzeit" mit Elisabeth Engstler


Das TRAtelier

2011 - 2015: regelmäßige Spielstätte im TRAtelier in Stockerau (Betreiber: Ursula Zechner, Tomas Fetty, der dafür eine eigene Guckkastenbühne konstruiert).

 


Von der Liebhaberei zur Berufung

2013: Offizielle Gründung der Marionettentheater OG. Seitdem Auftritte in ganz Österreich. 

 

Festivals:

2013: Stockerauer Puppentheaterfestival

2014: NÖ-Viertelfestival (Bee Support Art Festival)

2017: Internationales Marionettenfestival Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)

2018: Internationale Figurentheaterwochen Passau