Das Gespenst von Canterville

Melodram

 

nach Oscar Wilde

 

 

 

von Monica der Pilgerinne und Luitbald dem Fadenrîhen

 

 für die ganze Familie, ab ca. 8 Jahren

 

Dauer: ca. 70 Minuten

 

 

 

Seit 300 Jahren spukt es auf Schloss Canterville. Die neuen Besitzer haben für Übernatürliches nichts übrig. Allein die Tochter Virginia hat Mitleid mit dem armen alten Gespenst und kann es erlösen.

Sprachliche Beratung (Englisch): Prof. Norman Shetler

 

Die Figur des Lord Canterville ist inspiriert durch den Breitenfurter Marionettenspieler und Puppentrickfilmer Rudolf Enter (Portraitmarionette).

 

 

 

Aufgrund der vielen Spezialeffekte kann diese Inszenierung nur auf unserer Guckkastenbühne gespielt werden und, wie es sich für ein Gespenst gehört, in einem abgedunkelten Raum.